Was sind Medienscouts?

„Medienscouts“ – auch wenn es andere Begriffe für diese Jugendlichen gibt, legen wir diesen hier der Einfachheit halber als Oberbegriff zugrunde – sind Schüler und Schülerinnen mit einer sog. „peer-to-peer“-Ausbildung. Der englische Begriff «Peer» bezeichnet Gleichaltrige oder Gleichrangige (mit gleichem Schulniveau).

Diese Jugendlichen absolvieren eine Ausbildung rund um das Thema „Digitale Medien“, z.B. zum Thema Cybermobbing, Cybergrooming, Gaming, Urheberrecht, Apps. Da der Austausch zum Umgang mit den digitalen Medien vorrangig unter den Jugendlichen stattfindet, der sog. Peer-Group, können diese Jugendlichen Gleichaltrige über spezifische Themen informieren und zu Diskussionen über die eigenen Haltungen und Verhaltensweisen anregen. Das gleiche Alter in der Gruppe ermöglicht eine offene Auseinandersetzung mit heiklen Themen wie Sucht oder Sexualität.

Da die Ausbildung der Medienscouts in den Bundesländern sehr unterschiedlich abläuft und von sehr unterschiedlichen Institutionen durchgeführt wird – teilweise übernehmen Schulen das auch selbst – ist es unser Anliegen, alle Akteure in dem Bereich z.B. auf der Bundesjugendkonferenz Medien oder der Bundesausbilderkonferenz oder im Medienscout-Portal zu vernetzen, um so durch den Austausch wertvollen Input für die eigene Arbeit zu bekommen und auch mehr Schüler für dieses ehrenamtliche Engagement zu gewinnen. Vermittlung von Medienkompetenz ist ein gesamtgesellschaftliches Problem und Schule allein kann das nicht lösen. Es bedarf des Zusammenwirkens aller und die Jugendlichen nehmen dabei eine wichtige Mittlerfunktion ein.

Während der BAKM 2018 haben wir die Teilnehmer gefragt, wie bei Ihnen die Ausbildung der Medienscouts stattfindet. Die Ergebnisse haben wir in dieser Auflistung hier zusammengefasst. Wir werden diese weiter aktualisieren, sie ist nicht vollständig. Was diese Auflistung aber sehr gut zeigt, ist die enorme Vielfalt und auch das bewundernswerte Engagement einzelner, um diese Projekte zu initiieren.

Und wenn Sie jetzt neugierig geworden sind und selber Medienscouts ausbilden oder diese unterstützen möchten, dann sprechen Sie uns gerne an. Wir können Ihnen auch sagen, wo in Ihrer Nähe Ausbildung stattfindet oder Sie unterstützen selber eine Ausbildung an Ihrer Schule oder in Ihrer Region zu initiieren. 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!  

Namen für Medienscouts-Projekte
  • Medienkompetenz-Training
  • Medienscouts
  • Netzgänger
  • Make-IT-safe
  • Gesundheitsbotschafter
  • Safernet
  • Werte Leben online
  • Medienberater
  • Netzwerk Medienkompetenz
  • Netpiloten
  • Digitale Helden
  • u.v.m.
Ausbilder der Medienscouts
  • Schulen
  • Vereine, Organisationen
  • Landesmedienanstalten
  • Telekom (teachtoday) Teachtoday
  • Landesinstitut für Lehrerbildung/Schulentw.
  • kirchliche Vereine
  • u.v.m.
Anzahl teilnehmende Schüler und Schülerinnen pro Jahr

Beispiele aus der Umfrage zur BAKM. 

  • ab 5 Schülern bis zu mehreren Hundert
  • Alter 14-20 (Klasse 6-12), manchmal auch früher
Häufigkeit der Ausbildung
  • ein paar Tage bis zu 10 Samstage im Jahr
  • 2x jährlich für je 1 Tag (1 Tag Basics, 1 Tag Auffrischung)
  • 7x pro Jahr
  • 1 Tag Basics, 5 bis 8 Tage Auffrischung
  • wöchentlich als Arbeitsgemeinschaft
  • 2x jährlich (3 Tage Basics, 1 Tag Auffrischung)
  • regelmäßige Treffen und zusätzlich Wochenenden
  • 4 Wochenenden und danach als regelmäßige Treffen 
Themen
  • Aufgaben von Medienscouts
  • Medienmündigkeit, Reflexion Mediennutzung
  • Vermittlung von Werten
  • Methodentraining, Kommunikation
  • Datenschutz, Urheberrecht, Datensicherheit
  • digitales Erbe, Privatsphäre
  • Cybermobbing, Cyber-Grooming, Stalking
  • Sexting, Pornographie, Romantikbetrug, (Sex.)Gewalt über digitale Medien
  • Fake News, Radikalisierung / Islamisierung / Extremismus
  • Darknet, Cybercrime, Hass im Netz/ Hate Speech
  • Sucht- und Gewaltprävention
  • Nutzung von APPs, YouTube & Scripted Reality
  • Soziale Netzwerke, Whats-App / Instagram / Snapchat
  • Selbst-Darstellung in sozialen Netzwerken
  • Spielsucht, Online-Games, BigData
  • sichere Passwörter, soziales Lernen
  • Technisches, Umgang mit dem Smartphone
Ausbildungsformate
  • Workshop
  • Webinar
  • Theater
  • Vortrag
  • digitale Tools
  • Videos und Filme
  • Eigenrecherche
  • Printmedien
  • Präsentationen
  • Arbeitsblätter
  • Videodreh
Partner
  • Landesmedienanstalt
  • Jugendamt
  • Verbraucherzentrale
  • Polizei
  • Staatsanwaltschaft
  • Suchtberatung
  • Schulsozialarbeiter
Finanzierung
  • Eigenmittel Schule
  • Förderverein
  • Spende Lions Club
  • Techniker Krankenkasse
  • Landesmittel
  • Bundesmittel
  • DSpenden
  • Eigenbeitrag der Medienscouts
  • Ehemaligenverein

Diese Auflistung ist nicht vollständig. Es gibt viele Möglichkeiten Medienscouts auszubilden.

Und wenn Sie jetzt neugierig geworden sind und selber Medienscouts ausbilden oder diese unterstützen möchten, dann sprechen Sie uns gerne an. Wir können Ihnen auch sagen, wo in Ihrer Nähe Ausbildung stattfindet oder Sie unterstützen, selber eine Ausbildung an Ihrer Schule oder in Ihrer Region zu initiieren. 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!